Über uns

Alles begann im September 2008: Unser „Vorstand“ Daniel hatte vor sich zu seinem Elektroauto und einem 1/10er Verbrenner ein neues RC-Car zu kaufen und steckte damit sein Arbeitskollegen “Chefmechaniker“ Kalli an. Denn auch Kalli schwärmte schon seit Kindesbeinen von einem eigenen RC-Car.

Nach kurzer Überlegung starteten die beiden endlich durch. Zusammen suchten sie nach passenden Modellen und informierten sich ausgiebig in Foren, Katalogen oder bei Freunden. Schnell stand der Entschluss fest: Ein Carson Specter muss her! Bestellt und heiß ersehnt waren die Autos dann endlich da.

Erste Fahrversuche

Nun musste nur noch ein geeigneter Platz her. Glücklicherweise wurde gerade die naheliegende Autobahn A3 sechsspurig ausgebaut und es standen genügend verschmutzte Flächen für die ersten Fahrversuche zur Verfügung. Die ersten Zuschauer fanden sich bald mit Jonas und Felix (Sohn vom Chefmechaniker). Auch die beiden wurden sofort mit dem RC-Car-Virus infiziert und kauften sich schon nach wenigen Tagen einen eigenen Specter.

Erste Strecke

Durch ein Mitglied der Modellsportgruppe bekamen wir ein Grundstück auf der „Dreiwiese“. Dort konnten wir ab Februar 2009 völlig ungestört eine erste eigene Rennstrecke bauen und unseren Spaß haben. Zu dieser Zeit kamen noch Reiner (unser Menüfahrer) und René zu uns. Schon nach wenigen Wochen nahm die Rennstrecke erste Formen an – ein Fahrerstand wurde gebaut, gefüllte ausgediente Feuerwehrschläuche begrenzten die Strecke, Schanzen erschwerten die Fahrt… Im Mai 2009 wurde die Strecke mit dem ersten Zeltlager endlich eingeweiht.

Schnelles Ende

Doch das Glück hielt nicht lange: Im September des selben Jahres wurden wir vom Landratsamt aufgefordert, die komplette Rennstrecke abzubauen, da das Grundstück im Naturschutzgebiet liegt – daran hatte von uns leider niemand gedacht. Bei unserem Besuch im Landratsamt wurden wir auf eine mögliche Ausweichfläche hingewiesen – die Gemeinde Waldaschaff plant eine „Freizeitanlage“ unterhalb der Kauppenbrücke mit Kletterturm und Erholungsareal. Hier wäre auch noch genügend Platz für eine RC-Car-Strecke. Die dann auch offiziell wäre und über längere Zeit genutzt werden könnte.

Der Spessart-Racepark entsteht

Mit unserem Bürgermeister und der Gemeindeverwaltung klärten wir alle Förmlichkeiten und stellten unseren Bauantrag. Nach der Genehmigung stand uns schließlich nichts mehr im Wege, wir konnten mit dem Bau des [Spessart-Raceparks] beginnen!
Nach zahlreichen Umgestaltungen der Strecke sowie vielen sehr gelungenen Gastfahrertagen wurde in einer Mitgliederversammlung am 16.03.2013 die Vereinsgründung beschlossen und aus einer Interessengemeinschaft von 14. Fahrern wurde nun ein Verein:

Was bieten wir:

Wir sind ein aktiver und geselliger Verein mit freundlichen Mitgliedern. Ihr könnt auf unserer Anlage folgende Aktivitäten betreiben:

Auf unserer neu gestalteten Rennstrecke können Offroad Car im Maßstab 1/10 und 1/8 fahren. Es ist möglich Elektros oder auch Verbrenner zu fahren. Die einzige Reglementierung für Verbrenner ist ein Fahrverbot an Sonntagen und Feiertagen. Im Winter haben wir unsere Hallenstrecke auf der Ihr in den kalten Monaten mit 1/10 Offroad Elektro Cars fahren könnt. Die Strecke in der Halle ist nicht durchgehend aufgebaut wir versuchen jedoch möglichst viele Wochen in der Halle anbieten zu können. Wir bieten zudem ganzjährig die Möglichkeit in unserem Scalerpark Crawler, Scaler und Truck Trial Fahrzeuge zu bewegen.  In unserem Verein gibt es keine Sparten Regelung, dies bedeutet, dass Ihr als Mitglied generell alle Leistungen nutzen könnt. Wir bieten zudem ab 2021 einen festen Trainingstag (Rennstrecke mit Zeitmessung, Scalerpark). Die Details hierzu entnehmt bitte aus der Webseite.

© SPESSART-RACER e.V.

Zu guter letzt noch eine Übersicht über die Vorstandschaft vom 30.03.2019.

  • Vorsitzender: Tobias Breitinger
  • Vorsitzender: Gregor Lieb
  • Kassenwart: Jonas Brehm
  • Schriftführer: René Schwerin
  • Jugendwart: Kuno Eich
  • Facility Manager: Karl-Heinz Prössler
  • Beisitzer 1: Stefan Allig
  • Beisitzer 2: Carl-Manfred Horn
  • Beisitzer 3: Felix Schustek
  • Beisitzer 4: Daniel Ganz
  • Kassenprüfer: Reiner Hartmann
  • Kassenprüfer: Carl-Manfred Horn
  • Gastfahrer-Koordinator: Michael Waßmuth
  • Zeitmessung: René Schwerin, Michael Waßmuth

Aktuelle Mitglieder

  • Erwachsene: 32
  • Jugendliche: 9